Perspektiva eine Chance für Jugendliche | Fußball verbindet
2288
post-template-default,single,single-post,postid-2288,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Fußball verbindet

Über diese Resonanz konnten sich die Initiatoren wirklich freuen: Über 150 Teilnehmer hatten sich zur dritten Auflage von „Fußball ohne Grenzen“ eingefunden. Wie bereits in den Vorjahren hatte die Perspektiva-Gemeinschaft unter Leitung von Jörg Meinhardt zu diesem integrativen Fußball-Turnier in die Künzeller Soccer Five Halle im Takka-Tukka-Land eingeladen. „Alle hatten sehr viel Spaß und einige Mitspieler haben gefragt, ob dieses Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird“ freute sich Meinhardt, Trainer des Fußball-Gruppenligisten FSV Thalau. Dass gerade Fussball verbindet, war deutlich zu merken: Noch vor dem Start des Turniers spielten die „Sportskanonen“ miteinander, trotz unterschiedlicher Sprachen. Im Endspiel standen sich die Teams von „AFG Malteser“ und „Munirs Heurich“ – mit dem Thalauer Munir Tekleyes – gegenüber. Die Heurich-Truppe siegte mit 2:1 und durfte sich über den Pokal freuen.