Perspektiva eine Chance für Jugendliche | R+S unterstützt Perspektiva
1663
post-template-default,single,single-post,postid-1663,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

R+S unterstützt Perspektiva

Großzügiger Scheck in Höhe von 5 000 Euro

Anlässlich der Weihnachtsaktion „spenden statt schenken“ hat die Fuldaer R+S-Gruppe erneut eine gemeinnützige Organisation unterstützt. Nun gingen 5.000 Euro an die Gemeinnützige Perspektiva GmbH in Fulda, die benachteiligte junge Menschen bei deren beruflichen Zielen unterstützt. Bei der Scheckübergabe durch R+S-Personalvorstand Susanne Hahn dankte Perspektiva-Geschäftsführer Michael Becker für die großzügige Spende und teilte mit, dass der Betrag für ein aktuelles Integrationsprojekt eingesetzt wird.

„Einige Jugendliche haben eine Ausbildung in einem Betrieb in der Region begonnen oder in Aussicht. Damit diese Ausbildung auch erfolgreich abgeschlossen werden kann, bieten wir Starthilfe für die Jugendlichen und deren Betriebe, damit zum Beispiel grundlegende Anforderungen des Arbeitslebens wie Pünktlichkeit und Höflichkeit oder Förderbedarf in der Berufsschule nicht zum Abbruch der Ausbildung führen“, so Becker. „Als Mann der ersten Stunde begleitet uns Markus Röhner seit 17 Jahren als Gesellschafter und Beiratsmitglied und engagiert sich dafür, Perspektiva-Jugendlichen in seinem Unternehmen Chancen auf einen Arbeitsplatz zu bieten. Die Jugendlichen sind stets Chefsache und er ist bestrebt, Arbeits- und Entwicklungspotentiale der Jugendlichen zu fördern“, so Michael Becker. „Darüber hinaus unterstützt R+S Perspektiva regelmäßig mit Spenden, sodass wir unsere Arbeit erfolgreich ausführen und ausweiten können und den Jugendlichen die individuelle Förderung bieten können, die sie auf ihrem Weg in die Arbeitswelt benötigen.“

R+S-Personalvorstand Susanne Hahn sprach im Namen der Unternehmensgruppe von einer „gut angelegten Investition. Schließlich suchen viele Betriebe in Zeiten des Fachkräftemangels neues Personal.“ Auch in der R+S-Gruppe sind schon einige Jugendliche nach einem Perspektiva-Praktikum in die Festanstellung gewechselt. Susanne Hahn: „Wir sind stolz auf unsere engagierten jungen Leute, die längst voll und ganz in unseren Teams integriert sind.“